Öle gegen Müdigkeit, Akne und für ein tadelloses Aussehen der Haut? Ja, das ist möglich!

Akne, geschwächte Haare, Müdigkeit, Stress, Erkältung – wissen Sie, dass Sie alle diese Probleme dank einem Produkt besiegen können? Wählen Sie einfach ätherische Öle, die universell und multifunktional sind. Ätherische Öle nähren nämlich die Haare, pflegen und regenerieren die Nägel, erfrischen auch die Füße.

Ätherische Öle – was ist das?

Ätherische Öle (Oleum aetherium, Oleum aethereum) sind Ester der natürlichen Öle, die aus speziellen Gruppen von Pflanzen gewonnen werden (Kieferngewächse, Lippenblütengewächse, Myrtengewächse). Sie werden in der Regel durch die Wasserdampf-Destillation gewonnen.

Die wichtigste Eigenschaft der ätherischen Öle ist natürlich ihre Zusammensetzung. Jedes Öl besteht aus verschiedenen, chemischen Substanzen, die einzigartig und selten sind. Das sind u.a. Ketone, Aldehyde, Alkohole, Ester, Laktone, Terpene und viele andere, organische Substanzen.

Sie wissen schon, wie unterschiedlich ätherische Öle sein können. Eine solche Zusammensetzung sichert eine konkrete Wirkung auf die Haut und Haare, und in Anbetracht dessen, dass ätherische Öle einen starken Duft haben, werden sie auch in der Aromatherapie verwendet. Wollen Sie ihre Wirkung näher kennenlernen? Lesen Sie weiter.

Eigenschaften der ätherischen Öle

  • wirken entzündungshemmend und antibakteriell, behandeln Pickel
  • wirken antiseptisch
  • entfernen Cellulite
  • lindern Depression
  • behandeln Schuppen
  • reduzieren Dehnungsstreifen
  • behandeln Erkältung und Schnupfen
  • erfrischen, hemmen die Schweißproduktion

Die besten, beliebten, ätherischen Öle und ihre Wirkung

  • Lavendelöl – ist für seine beruhigenden Eigenschaften bekannt. Wenn es mit einem natürlichen Öl (Arganöl, Mandelöl, Avocadoöl) vermischt wird, lindert es dann verschiedene Schmerzen, auch Muskelschmerzen nach dem Training. Lavendelöl ist darüber hinaus ein beliebter Inhaltsstoff der Produkte gegen Cellulite.
  • Zitronenöl – erfrischt, wirkt energetisierend und entgiftet. Es befindet sich häufig in den Produkten gegen Akne – Zitronenöl beugt nämlich der Entstehung von Pickeln vor und reguliert die Talgproduktion. Das ist auch eine häufige Zutat der Shampoos für fettige und schuppige Haare. Zitronenöl hat antibakterielle Eigenschaften und wirkt tonisierend, verlangsamt zugleich den Alterungsprozess der Haut.
  • Eukalyptusöl – wirkt antiseptisch, erfrischt, behandelt Pickel und lindert Entzündungen, ist ein Heilmittel gegen Schuppen und Stress. Eukalyptusöl entgiftet auch die Haut und wirkt reinigend.
  • Kieferöl – hat einen starken, aromatischen Duft, der entspannend wirkt, beruhigt und erfrischt. Es eignet sich für die Fuß- und Körperpflege und ist ein Heilmittel gegen Atemwegsinfektionen – Kieferöl behandelt auch Husten und Schnupfen, verbessert das Immunsystem des Körpers.
  • Rosenöl – kann Verbrennungen lindern, die radioaktive Strahlung verursacht. Das ist eine sehr seltene Eigenschaft unter natürlichen Ölen. Rosenöl wirkt darüber hinaus beruhigend, antiseptisch und entzündungshemmend, riecht angenehm und ist ein natürliches Aphrodisiakum.
  • Teebaumöl – ist ein Lieblingsöl der Jugendliche, die Probleme mit Akne haben. Das Öl wirkt antibakteriell und antiseptisch, reinigt sehr gut die Poren, verschafft der Haut Linderung und bekämpft Bakterien, die Akne auslösen.

Ätherische Öle – wie werden sie verwendet?

Ätherische Öle können auf dreierlei Weise verwendet werden:

  1. Direkt auf die Haut (in Form von Salben, Cremes, Gels) oder auf Pickel und andere Unvollkommenheiten der Haut.
  2. Als eine Inhalation
  3. Als eine Aromatherapie

Ätherische Öle sollten nicht eingenommen werden.

Ätherische Öle in Ihrem Badezimmer

Ätherische Öle sind wunderbare Kosmetikprodukte! In Abhängigkeit von ihrer Wirkung können Sie sie mit natürlichen Ölen vermischen und zur Massage oder Haarpflege (sie werden besonders für die Pflege der schuppigen, ausfallenden Haare, die nicht wachsen wollen, empfohlen) verwenden. Ätherische Öle reduzieren Dehnungsstreifen, Pickel, Pusteln und können als eine Zutat der Masken mit Tonerden oder Haarlotionen verwendet werden. Sie erfrischen auch die Körperhaut und sorgen für brüchige Nägel.

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.