Haarpflege: Geprüfte Methoden für gesunde Kopfhaut

Die Haare sind eines der wichtigsten Attribute der Frauen. Sie betonen unsere Schönheit und verleihen uns mehr Sex-Appeal. Was sollten Sie tun, um schöne und gepflegte Haare zu haben? Sorgen Sie für die Kopfhaut! Lernen Sie also ein paar Methoden für die gesunde Kopfhaut kennen.

Erstens: Reinigung

Verwenden Sie gute Shampoos, die die Kopfhaut reinigen, Talg und Schuppen entfernen. Wählen Sie sowohl stark wirkende Shampoos mit SLS sowie diese, die schonend wirken. Die Shampoos mit SLS sollten Sie einmal pro Woche verwenden, denn anderenfalls könnten Sie die Kopfhaut reizen und austrocknen. Masken, Spülungen und Shampoos sollten Sie mit lauwarmem Wasser ausspülen, das die Poren zusammenzieht und die Haare glättet. Meiden Sie heißes Wasser, denn es schwächt die Haare und bewirkt, dass die Kopfhaut schneller nachfettet.

Zweitens: Nährstoffe

Verwenden Sie Masken und Spülungen, die Ihrem Haar- und Kopfhauttyp entsprechen. Tragen Sie die Kosmetikprodukte auf trockene oder feuchte Haare auf und spülen sie genau aus. Prüfen Sie, ob Ihre Pflegeprodukte natürliche Inhaltsstoffe enthalten, die für die Kopfhaut sorgen. Probieren Sie auch natürliche Haaröle aus. Kokosöl und Jojobaöl, auch Olivenöl werden für die Pflege jedes Haartyps empfohlen.

Dirttens: Haarfärbemittel und Produkte zum Haarstyling

Verzichten Sie auf die Haarfärbemittel mit Ammoniak, die die Kopfhaut reizen und die Haare austrocknen können. Schneiden Sie alle zwei-drei Monate die Haare, um ihnen ein gesundes Aussehen zu sichern und Spliss vorzubeugen. Föhnen Sie die Haare am besten kalt und halten dabei den Abstand von 15 cm. Bevor Sie nach dem Glätteisen oder Lockenstab greifen, verwenden Sie ein Hitzeschutzprodukt, das die Haare vor der Wirkung der hohen Temperatur und mechanischen Schäden schützt. Wenn Sie einen Schal oder einen Krangenpulli tragen, machen Sie am besten einen Zopf – die Haare werden dann nicht verknoten.

Viertens: Nahrungsergänzungsmittel

Essen Sie Obst und Gemüse und verzichten auf bearbeitete Lebensmittel. Trinken Sie jeden Tag circa 1,5 Liter Mineralwasser. Eine gute Lösung sind auch Kräutertees (Brennnessel, Schachtelhalm, Kamille). Ergänzen Sie im Winter und Herbst Ihre Diät um gute Nahrungsergänzungsmittel. Vitamine und Mineralien haben nämlich auf den Zustand Ihres Körpers, und dadurch auch auf die Haare einen positiven Einfluss.

Leave a Reply