Gereizte und trockene Haut? Diese Behandlungen helfen ihr!

Wissen Sie, dass Rötungen, ein lästiges Brennen und ein Spannungsgefühl ein Signal von Ihrem Körper sind? Das bedeutet leider, dass Ihre Haut entwässert und trocken ist. Sorgen Sie für sie auf beste Art und Weise – dabei helfen Ihnen natürliche Behandlungen.

Was sollten Sie bei trockener und gereizter Haut verwenden? Wählen Sie die Pflegeprodukte, dank denen Sie ihr notwendige Nährstoffe liefern und für das richtige Feuchtigkeitsniveau sorgen. Sie brauchen keine speziellen Produkte aus der Drogerie – die einfachsten Lösungen sind manchmal am besten und dabei nicht teuer. Greifen Sie einfach nach den Zutaten, die Sie zu Hause haben.

GESICHTSMASKEN MIT JOGHURT

Der Joghurt enthält viele Zutaten, die trockene Haut braucht. Solche Zutaten wie die Vitamine der B-Gruppe beschleunigen die Regeneration der Haut, Kalzium beugt der Entstehung von Falten vor, Zink lindert Reizungen, und Milchsäure sorgt für das richtige Feuchtigkeitsniveau – alle diese Substanzen können Sie der Haut dank der DIY-Masken liefern.

1. Gesichtsmaske mit Joghurt und Banane

Nehmen Sie eine reife Banane und zerkleinern Sie sie mit einer Gabel. Vermischen Sie die Banane mit zwei Löffeln Joghurt. Tragen Sie die Mischung auf die Gesichtshaut auf und lassen Sie sie etwa 10 Minuten einwirken.

2. Gesichtsmaske mit Joghurt und Avocado

Zerkleinern Sie eine Avocado und vermischen Sie sie mit einem Löffel Olivenöl und zwei Löffeln Joghurt. Tragen Sie die Mischung auf die Gesichtshaut auf und lassen Sie sie etwa 10 Minuten einwirken. Waschen Sie dann die Maske ab.

3. Gesichtsmaske mit Haferflocken

Sie brauchen übliche Haferflocken, die Sie blenden müssen. Übergießen Sie sie mit Wasser und warten Sie einen Moment, damit sie einweichen. Geben Sie dann zwei Löffel Joghurt zu und mischen Sie alles sehr genau. Tragen Sie die Maske auf die Gesichtshaut auf und lassen Sie sie etwa 10 Minuten einwirken. Waschen Sie dann die Maske ab und machen Sie dabei eine sanfte Massage.

NATÜRLICHE UMSCHLÄGE

Eine gute Lösung ist auch die Anwendung von natürlichen Pflanzen und Kräutern. Manche pflanzliche Extrakte enthalten eine ganze Reihe von Antioxidantien und Phytosterinen, auch Vitamine E, A und Vitamine der B-Gruppe. Probieren Sie einige dieser Pflanzen aus und bereiten Sie z.B. lindernde Umschläge vor, die der Haut Feuchtigkeit spenden.

1. Aloe-Vera

Nehmen Sie ein Aloe-Vera-Blatt und schneiden Sie es. Machen Sie eine sanfte Massage mit der feuchten Seite des Blattes. Beachten Sie vor allem diese Stellen, die besonders gereizt sind und eine spezielle Pflege brauchen. Lassen Sie den „Saft“ ein paar Minuten einwirken und waschen Sie ihn dann ab.

* Wenn Sie zu Hause keine Aloe-Vera haben, können Sie in der Drogerie das Aloe-Vera-Gel kaufen und eine Gesichtsmaske vorbereiten.

2. Umschläge mit Fenchel

Nehmen Sie zwei Beutel Fencheltee und bereiten Sie den Tee zu. Lassen Sie den Tee abkühlen und bereiten Sie die Umschläge vor, indem Sie ein weiches Tuch in den Tee eintauchen. Waschen Sie dann das Gesicht mit lauwarmem Wasser.

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.