Die besten Tricks für strahlende Haut ohne Make-up

SONNENSCHUTZ

Die Cremes mit UV-Filter beugen der Entstehung von Falten und unästhetischen Verfärbungen vor. Manche Cremes können sogar Foundations und feuchtigkeitsspendende Produkte ersetzen. Die Cremes mit UV-Filter vereinheitlichen auch das Hautkolorit, wirken feuchtigkeitsspendend und glätten die Haut. Sie pflegen die Haut, verlangsamen den Alterungsprozess und bewirken, dass die Haut sich samtweich und glatt anfühlt. Dank solchen Produkten kaschieren Sie kleine Unvollkommenheiten der Haut, wie Pigmentflecken, die einen Sonnenschutz erfordern.

VITAMIN C

Es stärkt nicht nur das Immunsystem, aber auch beugt den Erkrankungen vor. Vitamin C hellt die Haut auf, reduziert unästhetische Verfärbungen und schützt vor freien Radikalen, denn es hat antioxidative und reinigende Eigenschaften. Vitamin C befindet sich häufig in den Produkten zur Pflege der glanzlosen und reifen Haut. Wenn Sie Probleme mit Verfärbungen oder Augenschatten haben, sollten Sie nach den Produkten mit Vitamin C unbedingt greifen.

PFLEGEPRODUKTE OHNE ALKOHOL

Alkohol, der sich in den Pflegeprodukten befindet, trocknet die Haut aus, verursacht Reizungen und Rötungen. Obwohl Alkohol überschüssigen Talg sehr gut entfernt, stimuliert er dadurch auch die Talgproduktion, was zur Entstehung von Pickeln und Pusteln führt. Verwenden Sie zur Gesichtsreinigung natürliche Produkte mit Fruchtsäuren, Peel-off-Masken oder mechanische Peelings mit Schleifpartikeln.

PEELING

Das ist das Beste, was Sie für Ihre Haut tun können. Wenn Sie ein Peeling regelmäßig machen, glätten Sie dann kleine Falten, hellen Verfärbungen auf, stimulieren den Blutkreislauf und straffen die Haut. In den Drogerien gibt es viele verschiedene Peelings, deshalb sollten Sie ein ideales Produkt für Ihre Haut problemlos finden. Ein Peeling können Sie jedoch auch selbst vorbereiten. Verwenden Sie dazu Zucker, Honig, Haferflocken und kosmetische Öle.

HÄNDE WEG VOM GESICHT

Wenn Sie schöne Haut haben wollen, sollten Sie das Gesicht nicht anfassen. Drücken Sie Pickel keinesfalls aus. Auf den Händen befinden sich nämlich viele Bakterien, die Sie auf die Gesichtshaut übertragen können. Sie beginnen dann sich zu vermehren, was Akne, Pickel und Reizungen verursacht. Bevor Sie also mit der Gesichtsreinigung beginnen, müssen Sie sich die Hände genau waschen.

Leave a Reply