Das Haarölen auf fünferlei Weise

Das Haarölen ist heutzutage sehr populär. Internet und verschiedene Ratgeber schreiben über wertvolle Eigenschaften der natürlichen Öle, denn sie sorgen für richtige Kondition der Haare. Ein gutes Öl  ist ein Hauptelement der täglichen Pflege, und das Haarölen sollte jede Woche wiederholt werden. Es gibt ein paar Methoden des Haarölens. Sie können mit Erfolg alle Methoden verwenden oder nur eine wählen, die die beste für Sie ist. Unten stellen wir fünf Methoden des Haarölens dar:

1. Über Nacht

Ein gewähltes Öl oder eine spezielle Ölmischung sollte auf trockene Haare und Kopfhaut aufgetragen werden. Machen Sie zugleich eine Massage, circa 10-15 Minuten, die den Blutkreislauf in den Hautzellen verbessert. Auf diese Weise ziehen die aktiven Zutaten tief in die Zellen ein und nähren die Haarwurzeln. Um die Haare wickeln Sie dann ein Handtuch oder eine Haube, um das Kissen vor Fettflecken zu schützen. Haube und Handtuch sichern auch den Haaren die richtige Temperatur.

2. Lange Lagerung

Wenn Sie keine Zeit für lange Kuren mit Ölen haben, können Sie mit Erfolg das Öl für zwei Stunden auftragen, und dann mit einem sanften Shampoo ausspülen. Die Prozedur sieht ähnlich wie bei der vorigen Methode aus. Nur die Zeit ist deutlich kürzer.

3. Der Tanz mit der Haarspülung

Eine solche Verbindung sollte die Kraft des Öls stärken, denn die Kur wird dann um wertvolle Zutaten, die sich in einer Haarspülung befinden, bereichert. Wie sollte ein solches Haarölen ausgeführt werden? Die Lieblingshaarspülung (am besten ohne Silikone, aber mit Proteinen) mischen Sie mit 2-3 Tropfen des Öls. Tragen Sie die Mischung auf die Haare auf und nach kurzer Zeit spülen Sie sie mit Wasser aus.

4. Spaziergang im Nebel

Die Haare können Sie auch mit Ölen besprühen. Sie brauchen nur eine Flasche mit Zerstäuber. Gießen Sie Öl und Wasser oder Kräuteraufguss und ein bisschen Lieblingshaarspülung ein. Das Öl in einer solchen Version ist sehr praktisch. Die Spülung können Sie in die Tasche stecken und innerhalb des Tages die Haare, sowohl nasse, sowie trockene Strähnen, besprühen.

5. Tauchkurs

Dieses Haarölen besteht darin, um die Haare in die Schüssel mit Wasser und 5-10 ml Öl einzutauchen. Sie können mit Erfolg Kräuteraufguss z.B. Kamille oder Brennnessel benutzen. Um die feuchte Haare wickeln Sie ein Handtuch. Die Spülung spülen Sie nach einer Stunde mit einem sanften Shampoo aus.

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.